Finanzielle Freiheit erreichen. 

Was bedeutet das? Wieso? Was wollen wir damit?

Finanzielle Freiheit ist für uns kein Zustand, sondern ein Weg. So, wie wir ihn verstehen, definiert Pascal "fuck you money"

Da wir ein FFB (Familien Finanz Blog) sind, bleiben im Wording bei der finanziellen Freiheit und nicht ​f*** you money.

Geld dient also dazu, mehr und mehr Freiheiten zu gewinnen:

Zum Beispiel im Winter vier bis sechs Wochen im Warmen verbringen. 

Entspannt der KiTa-Zeit entgegen blicken. Wenn es unserem Babyinvestor nicht gefällt oder wir keinen Platz bekommen, kann einer von uns zuhause bleiben.

Es bedeutet, dass wir zunehmend mehr Entscheidungen frei treffen können, ohne, dass wir von unserem Arbeitsplatz, unserem Wohnort oder der staatlichen Vorsorge abhängig sind.

Ziel ist, dass wir lebenslang unsere Projekte umsetzen, viele spannendes Länder bereisen und tolle Menschen treffen und unterstützen können.

Mit diesem Artikel hast Du die Möglichkeit uns auf unserem Weg zu begleiten.

Im Kapitel "Ergebnisse des aktuellen Monats" findest Du derzeit unseren Monatsabschluss des ​Januar 2019. Die nächste Aktualisierung erfolgt Anfang ​März.

​Diesen Artikel haben Mike & Marielle verfasst.

​Begleite uns auf unserem Weg oder wie dieser Artikel funktioniert

​Unter der nächsten Überschrift "Ergebnisse des aktuellen Monats" findest Du unsere finanziellen Entwicklungen im aktuellen Monat.

Dies ist der Ersatz unseres bisherigen Monatsabschluss. Das bedeutet, dass Du weiterhin unsere Vermögens- und Depotentwicklung sowie einige Finanzkennzahlen wie die Sparquote Monat für Monat von uns sehen wirst.

Anschließend findest Du unsere finanzielle Entwicklung seit Beginn unseres Blogs. Du kannst alle Kennzahlen der Monatsabschlüsse im Vergleich sehen.

​Wie entwickeln sich unsere Vermögensanteile? Wie sieht unsere Vermögensentwicklung im Monats-, Jahres- und Gesamtvergleich aus?

​Mit dieser Neuerung hoffen wir Dir einen höheren Mehrwert zu bieten. Für weitere Ergänzungen sind wir offen und freuen uns über Deine Anregungen.

​​Darüber hinaus haben wir für 2019 die Darstellung unserer Ziele vollständig überarbeitet. Unsere Finanzziele veröffentlichen wir jetzt noch transparenter, da sie ​einen erheblichen Anteil auf unserem Weg die finanzielle Freiheit zu erreichen haben. Diese findest Du in unserem Artikel darüber, wie Paare gemeinsame Ziele setzen und erreichen können. Auch diesen Artikel aktualisieren wir ab sofort einmal monatlich. Zur Monatsmitte kannst Du dort sehen, wie wir mit unseren Zielen voranschreiten - unsere gemeinsamen Ziele für das Jahr 2019 findest Du schon jetzt dort! ​

​Nun geht's weiter ​mit dem nächsten Schritt unsere finanzielle Freiheit zu erreichen.


​Ergebnisse des aktuellen Monats (Stand: ​Februar 2019)

​Wir wünschen Dir ein frohes neues und gesundes Jahr! ​Wie war Euer erster (finanzieller) Monat des neuen Jahres? 

2019 lief bei uns gut an. Die Börse zeigt grün, wir konnten unsere geplanten Einnahmen übertreffen und trotz Elternzeit gemeinsam eine positive Sparquote hinlegen.

Im Einzelnen hat Marielle es diesen Monat rausgehauen. Sie geht ihren ersten Monat seit des Mutterschutzes für 15 Stunden arbeiten und konnte eine Sparquote von knapp 20 % hinlegen.

Hingegen bin ich im Januar Vollzeit-Papa und musste aus persönlicher Sicht an mein Erspartes, um meine Kosten decken zu können.

Sparquote

Marielle: ​​19,72 %

Mike: -0,98 %


​Das eine Prozent ist allerdings zu verschmerzen und liegt tatsächlich an zukünftigen und vergangenen Ausgaben, die im Januar angefallen sind. Von unserer Reise nach Marbella war noch ein Restbetrag offen und unser nächster geplanter Urlaub im Sommer wurde bereits angezahlt. 

Dies wird im Soll-Ist-Vergleich deutlich: ​

Einnahmen: Soll vs. Ist

Marielle: ​ ​9.98 %

Mike: ​10.08 %

Haushalt: 36.04 %


​Ausgaben: Soll vs. Ist

Marielle: ​​5.23 % 

Mike: ​-​2.88 %

Haushalt: 56.68 %

​Rote Zahlen zeigen Dir, dass wir unser Budget verfehlt haben und grüne Zahlen, dass wir innerhalb des Budgets geblieben sind bzw. dieses nicht ausgeschöpft haben. 


​Was ist passiert?

​Unsere Einnahmen konnten wir durch unseren passiven Cashflow aufbessern. ​Grund dafür sind die gesteigerten passiven Einnahmequellen. So haben wir im Januar wieder an einzelnen Tagen Einnahmen über AirBnb erzielt und es gab Crowdinvesting-Rückzahlungen sowie Zinsen. 

​Die negative Differenz unserer Ausgaben im Haushalt ist auf unsere Reisen zurückzuführen. Ursprünglich hatten wir die Kosten in anderen Monaten eingeplant. Daher wird an entsprechender Stelle der Betrag positiv auftauchen.

Auf das Jahr gerechnet, macht es also keinen Unterschied.​

Mehr Details zu unseren Einnahmen und Ausgaben wie die Verteilung und Echtgeldzahlen erfährst Du in unserem Newsletter am ​heutigen Sonntag. 

Depotentwicklung im ​Januar 2019

​Wir haben im Januar erneut zugeschlagen und unsere Position bei Johnson & Johnson erhöht. Das Unternehmen hatte Ende 2018 einen Kurssturz von 130 Euro auf etwa 110 Euro pro Aktie erlitten.

Was war passiert? Johnson & Johnson wurde vorgeworfen, dass im Babypuder zwischen 1986 und 2000 Asbest enthalten war.

Dies hätte bei einigen Frauen zur Krebsentwicklung geführt und das Unternehmen sollte dafür gerade stehen. Aus unserer Sicht ändern diese Vorwürfe nichts an unserer Bewertung.

Wir haben uns entschieden, bei Abflachung der Kurve nachzukaufen und​ haben Aktien zu je 112 Euro erworben.

​Wenn Du eine weitere Einschätzung zu Johnson & Johnson haben möchtest, können wir Dir das Video vom Aktienfinder empfehlen.

Selbstverständlich ist unsere hier beschriebene Darlegung rein subjektiv und keine Kaufsempfehlung!

Zwar ist es nicht Teil unseres Depots: Ich, Mike, habe meine Crowdaktivitäten ausgebaut und in eine Bestandsimmobilie bei Exporo investiert. Dabei handelt es sich um ein Objekt in Mannheim, das von dem Institut für deutsche Sprache gemietet wird. 


​Vermögensentwicklung​ im Jahr 201​9


​Gleich zu Beginn des Jahres ging es kräftig bergauf mit unserem Gesamtvermögen.

Nach dem ernüchternden 2018 ist dies ein tolles Gefühl. Trotz (oder vielleicht wegen) der Elternzeit waren wir in der Lage überdurchschnittlich zu performen.

Aufgrund von Investitionsentscheidungen, die wir bereits in 2018 getroffen haben, konnten wir zusätzliches Einkommen generieren, was unsere Vermögensentwicklung positiv unterstützt.

Hinzu kommt der gute Börsenstart. Unsere Depots leuchten grün wie unsere Ergebnisse der Gesamtvermögensentwicklung:

Vermögensentwicklung zum ​​Dezember

Marielle: 4.45 %
Mike: 4.45 %

Vermögensentwicklung 2019

Marielle: 4.45 %
Mike: 4.45 %

Vermögensentwicklung ​Ist vs Soll

Marielle: 4.​08 %
Mike: ​12.81 %

Finanzielle Freiheit​ 201​9

​Etwas ungewöhnliches ist passiert. Bisher üblich konnte Marielle einen deutlich höheren Anteil ihrer Ausgaben mit ihren passiven Einnahmen decken als dies bei mir der Fall ist. 

Nicht so im Januar 2019.

Mit 8,37 % lege ich meinen bisher besten Jahresstart hin und freue mich über die positive Entwicklung.

Marielle ist hingegen schon fast abgeschlagen bei 3,40 % in 2019 gestartet. Ihre Erklärung?

Weder Aktienverkäufe noch Dividendenaktien mit Ausschüttung im Januar befinden sich auf Ihrer Habenseite. Damit kommen ihre passiven Einnahmen aus Zinsen und Crowdinvesting Rückzahlungen.


Highlights im ​Januar 2019

​Mein persönliches Highlight war der Januar selbst. Marielle ging arbeiten und ich war mit unserem Babyinvestor an mindestens zwei Tagen in der Woche alleine zuhause. 

Die Vaterzeit hat unserer Beziehung sehr gut getan und es bereitet mir wahnsinnig viel Freude ihn dabei zu unterstützen und zu beobachten die Welt zu entdecken. Denn das funktioniert fast stündlich besser.

Finanziell hat mich der Börsenstart gefreut. Es ging gut bergauf, gleichwohl gibt es momentan einige Aktien zu einem besonderen Rabatt.

Zum Beispiel Morphosys, Apple, Amazon und jüngst Wirecard stolperten aus den unterschiedlichsten Gründen. Mit auf dem Schirm haben wir zur Zeit Bridgestone. Im Februar wird es ein weiteres Investment geben. Mal sehen, für welches wir uns entscheiden.

Marielle freut sich über ihr erstes reguläres Gehalt seit 9 Monaten und unser Babyinvestor über seinen ersten richtigen Autositz. Bisher hatte er eine Babyschale. Aus dieser ist er jedoch deutlich herausgewachsen. Grund für uns, in seine Sicherheit und seinen Comfort zu investieren und ihm nachträglich zu Weihnachten einen richtigen Kindersitz zu schenken.


Finanzielle Freiheit erreichen

​Jetzt bist Du in den Kommentaren dran (oder du liest direkt weiter): 

  • ​Was waren Deine Highlights im ​Januar?
  • ​Wie hat sich Dein Vermögen entwickelt?
  • ​Hattest Du besondere Einnahmen oder Ausgaben?

​Unser bisheriger Weg zur finanziellen Freiheit

​Was ist bisher geschehen? 

Seit August 2016 veröffentlichten wir jeden Monat unseren Abschluss. ​Nun konntest Du uns schon über zwei Jahre dabei begleiten, wie wir die finanzielle Freiheit als Paar und jetzt als Familie erreichen.

Da die Übersicht verloren gegangen ist, haben wir alles, was bisher geschehen ist, zusammengefasst.

Zunächst reduzieren wir die folgenden Kategorien auf unsere Vermögensverteilung, den Grad unserer finanziellen Freiheit und unsere Vermögensentwicklung.

Interessieren Dich weitere Größen? Gerne können wir eine oder zwei Kategorien im Gesamtvergleich mit aufnehmen. Lass es uns in den Kommentaren wissen.


​Vermögensverteilung

​In der folgenden Tabelle findest Du unsere Vermögensverteilung. Mittlerweile ist unser Geld in fünf Bereiche aufgeteilt. Crowdinvesting kam erst später hinzu. 

​Lediglich unser liquides Vermögen haben wir für die Darstellung verwendet. Z​usätzlich besitzen wir zwei Immobilien und Marielle ​zahlt in einen Riesert- und einen Bausparvertrag ein.

Die erste ernsthafte Investition im Crowdbereich zeigt einen deutlichen Ansprung meiner Crowdinvestinganteile. Mit meiner Investition habe ich sogar einen höheren Anteil meines Vermögens investiert als Marielle. 

​Depotanteil unseres Vermögens

​​Girokontoanteil unseres Vermögens

​Tagesgeldanteil unseres Vermögens

​Crowdinvestinganteil unseres Vermögens

​Die Darstellung des Bausparvertrags haben wir raus gelassen. Selbst das Crowdinvesting ist grenzwertig spannend als Grafik. 

​Am Interessantesten ist der Anteil unseres Depots und des Tagesgelds am Gesamtvermögen. Hier siehst Du, dass wir in 2018 unseren Aktienanteil stark reduziert haben.

​In der Rückschau hat sich dies für 2018 als clever herausgestellt. ​

​Im Januar haben wir uns entschieden, unseren Depotanteil zu erhöhen. Unsere erste Investition war ein Nachkauf von Johnson & Johnson. Im Februar wird mindestens ein weiterer Wert folgen. Was sind Deine momentanen Favoriten?​


Depot
Crowd-
investing
Tagesgeld
Bauspar-
vertrag
Girokonto

Marielle / Mike

Marielle / Mike

Marielle / Mike

Marielle / Mike

Marielle / Mike

​Januar 2019

56 % / ​51 %

2 % / ​3 %

35 % / 4​2 %

4 % / 0 %

2 % / ​4 %

Dezember 2018

54 % / 47 %

2 % / 0.3 %

38 % / 47 %

4 % / 0 %

2 % / 5 %

​November 2018

58 % / 54 %

2 % / 0.3 %

35 % / 28 %

4 % / 0 %

0.7 % / 17 %

Oktober 2018

54 % / 42 %

​2 % / ​0.3 %

​38 % / 45 %

​4 % / ​0 %

​2 % / ​13 %

September 2018

55 % / 45 %

​2 % / ​0.​3 %

​37 % / ​48 %

​3 % / ​0 %

​2 % / ​6 %

​August 2018

55 % / 43 %

​2 % / 0.​3 %

​38 % / ​50 %

3 % / 0 %

​2 % / ​7 %

Juli 2018

5​5 % / ​40 %

​2 % / 0.2 %

​37 % / ​48 %

3 % / 0 %

​2 % / ​12 %

​Juni 2018

54 % / 38 %

​2 % / 0 %

​38 % / ​50 %

3 % / 0 %

​3 % / ​12 %

​Mai 2018

55 % / 39 %

​2 % / 0 %

​35 % / ​51 %

3 % / 0 %

​5 % / ​10 %

​April 2018

56 % / 40 %

​2 % / 0 %

​34 % / ​50 %

3 % / 0 %

​6 % / ​10 %

​März 2018

56 % / 40 %

1.​8 % / 0 %

​33 % / ​48 %

3 % / 0 %

​6 % / ​12 %

​Februar 2018

55 % / 41 %

1.​8 % / 0 %

​35 % / ​50 %

3 % / 0 %

​4 % / ​9 %

​Januar 2018

60 % / 44 %

1.5 % / 0 %

​35 % / 48 %

3 % / 0 %

​1.4 % / ​8 %

​Dezember 2017

65 % / 47 %

1.5 % / 0 %

​27 % / 4​2 %

3 % / 0 %

​4 % / ​11 %

​November 2017

65 % / 46 %

1.3 % / 0 %

​28 % / ​43 %

3 % / 0 %

​3 % / ​11 %

​Oktober 2017

71 % / 50 %

1.2 % / 0 %

​19 % / ​39 %

3 % / 0 %

​6 % / ​12 %

​September 2017

70 % / 49 %

1.3 % / 0 %

​21 % / ​39 %

3 % / 0 %

​5 % / ​12 %

​August 2017

67 % / 44 %

​​0.9 % / 0 %

​24 % / ​38 %

3 % / 0 %

​5 % / ​18 %

Juli 2017

74 % / 52 %

0.5 % / 0 %

​19 % / ​35 %

3 % / 0 %

​3 % / ​13 %

​Juni 2017

75 % / 52 %

0 % / 0 %

​19 % / ​24 %

3 % / 0 %

​3 % / ​24 %

​Mai 2017

79 % / 64 %

0 % / 0 %

​16 % / ​60 %

3 % / 0 %

​3 % / ​6 %

​April 2017

78 % / 69 %

0 % / 0 %

​17 % / ​26 %

3 % / 0 %

2 % / 5 %

​März 2017

74 % / 60 %

0 % / 0 %

​21 % / ​31 %

​3 % / ​0 %

​2 % / ​10 %

​Februar 2017

81 % / 58 %

​0 % / ​0 %

​14 % / ​25 %

​4 % / ​0 %

​1 % / ​16 %

J​anuar 2017

81 % / 59 %

​0 % / ​0 %

​14 % / ​26 %

​4 % / ​0 %

​2 % / ​15 %

​Dezember 2016

​81 % / 55 %

​0 % / ​0 %

​12 % / ​20 %

​3 % / 55 %

​4 % / ​24 %

​November 2016

72 % / 55 %

​0 % / ​0 %

​22 % / ​21 %

​3 % / ​0 %

​3 % / ​24 %

​Oktober 2016

73 % / 70 %

​0 % / ​0 %

​22 % / ​13 %

​3 % / ​0 %

​2 % / ​17 %

​September 2016

71 % / 67 %

​0 % / ​0 %

​23 % / ​19 %

​4 % / ​0 %

​2 % / ​14 %

​August 2016

78 % / 79 %

​0 % / ​0 %

​17 % / ​15 %

​3 % / ​0 %

​2 % / ​6 %

Juli 2016

81 % / 66 %

​0 % / ​0 %

​12 % / 15 %

​3 % / ​0 %

​4 % / 1​9 %

Dezember 2015

36 % / 15 %

​0 % / ​0 %

​60 % / ​78 %

3​ % / ​0 %

​1 % / ​7 %


​Finanzielle Freiheit erreichen - unsere Fortschritte

​Jetzt zum Kernelement dieses Artikels: Wie steht es um unser Ziel die finanzielle Freiheit zu erreichen?

​Die Grafiken zeigen Dir den gleitenden Jahresdurchschnitt unserer finanziellen Freiheit. Und wie berechnen wir diesen?

Zunächst legten wir fest, welche Einnahmen als "passiv" gelten sollen. Bei uns sind das: Zinsen, Dividendeneinnahmen, Mieteinnahmen und Gewinne aus Aktienverkäufen.

Weiter ausgeschlossen bleiben Einnahmen, wo wir Zeit direkt gegen Geld tauschen. Also unsere Arbeitsverhältnisse​.

Diesen Einnahmen stehen unsere gesamten Ausgaben gegenüber.​

​Finanzielle Freiheit - Mike

​Finanzielle Freiheit - ​Marielle

Anschließend teilen wir die "passiven" Einnahmen durch unsere Ausgaben. Damit erhalten wir einen Prozentsatz für jeden Monat.

Im Jahresverlauf addieren wir die Monatssätze auf und teilen sie durch die Anzahl der Monate.

Die Zahl im April 201​8 ergibt sich also durch die Addition der Prozentzahlen aus Januar, Februar, März​ und April geteilt durch vier.

​In 2019 ändert sich die graphische Darstellung etwas. Der Januarwert ist bereits errechnet. Die restlichen Monate ergeben sich lediglich daraus, dass die Prozentzahl im Januar durch jeden weiteren Monat geteilt wird.

Der Graph wird also erst im Laufe des Jahres an Aussagekraft gewinnen.

Marielle

Mike

​Januar 2019

​3.40 %

​8.37 %

Dezember 2018

126.73 %

6.65 %

​November 2018

136.95 %

6.95 %

​Oktober 2018

150.42 %

7.65 %

​September 2018

163.94 %

7.45 %

​August 2018

183.43 %

8.14 %

​Juli 2018

206.72 %

8.61 %

​Juni 2018

240.87 %

10.03 %

​Mai 2018

283.67 %

11.40 %

​April 2018

341.10 %

12.40 %

​März 2018

429.70 %

15.31 %

​Februar 2018

637.01 %

21.88 %

Januar 2018

1132.15 %

5.33 %

Dezember 2017

​​​13.44 %

​5.32 %

​November 2017

​​14.32 %

​5.73 %

​Oktober 2017

​​1​4.78 %

​6.30 %

​September 2017

​16.39 %

​​6.98 %

​August 2017

​​17.35 %

​​6.15 %

​Juli 2017

​​14.35 %

​​2.20 %

​Juni 2017

​16.70 %

​2.​55 %

​Mai 2017

​18.55 %

​2.87 %

​April 2017

​7.61 %

​0.35 %

​März 2017

​1.14 %

​0.31 %

​Februar 2017

​0.58 %

​0.15 %

Januar 2017

​0.55 %

​0.20 %

Dezember 2016

17.02 %

0.72 %

​Novemer 2016

18.37 %

0.68 %

​Oktober 2016

18.52 %

0.74 %

​September 2016

15.39 %

0.81 %

​August 2016

16.88 %

0.80 %

Juli 2016

19.21 %

0.91 %

​Juni 2016

21.43 %

0.91 %

​Mai 2016

24.19 %

0.77 %

​April 2016

26.72 %

0.45 %

​März 2016

14.24 %

0.19 %

​Februar 2016

21.29 %

0.19 %

​Januar 2016

41.64 %

0.21 %

Vermögensentwicklung

​Wenn wir die finanzielle Freiheit erreichen wollen, ​lohnt ein Blick auf unsere Vermögensentwicklung.

​In den Grafiken siehst Du die Entwicklung vom jeweiligen Monat im Vergleich zum Vormonat, über den Monat im Vergleich zum Jahresstart bis hin zur Vermögensentwicklung seit Beginn unseres Blogs.

Der Referenzwert ist unser Vermögensstand vom Dezember 2015. Zu diesem Zeitpunkt begannen wir mit unserem Finanzüberblick als Paar.

Vermögensentwicklung seit Start der Beziehungs-Investoren

Vermögensentwicklung auf Jahresbasis

Vermögensentwicklung auf Monatsbasis

​Wie Du siehst bringen wir unterschiedliche Eingangsvoraussetzungen mit. Marielle ist mit einem deutlich höheren Gesamtvermögen gestartet. 

​Obwohl sie im reinen Eurobetrag mehr Vermögen hinzu gewinnen konnte, sind Mike's Prozente deutlich dreistellig.

Durch den Erwerb unserer zweiten Immobilie gibt es einen sichtbaren Abfall des Gesamtvermögens. Im November 2018 siehst Du die Auswirkungen der Grunderwerbssteuer.

Weder die neue noch Marielle's bereits vorhandene Immobilie (die wir aktuell bewohnen) berücksichtigen wir in unserer Vermögensaufstellung als Vermögenswert. 

In der Tabelle kannst Du seit dem Juli 2016 unsere prozentuelle Entwicklung verfolgen.

​Gesamt

​Jahr

​Monat

Marielle / Mike

Marielle / Mike

Marielle / Mike

​Januar 2019

​53.29 % / ​358.63 %

4.45 % / 13.81 %

4.45 % / 13.81 %

Dezember 2018

46.76 % / 328,02 %

-5.93 % / -0.54 %

0.46 % / 10.86 %

​November 2018

46.09 % / 286.1 %

-6.36 % / -10.28 %

-4.91 % / -20.15 %

​Oktober 2018

53.63 % / 383.55 %

-1.52 % / ​12.36 %

-3.24 % / ​1.70 %

​September 2018

5​8.77 % / ​375.47 %

1.77 % / 10.48 %

-0.92 % / -5.07 %

​August 2018

​60.25 % / ​400.86 %

2.​​72 % / 16.39 %

​0.11 % / -3.21 %

​Juli 2018

​​​60.07 % / ​417.47 %

2.​​​60 % / 20.24 %

​3.​​22 % / ​​​1.09 %

​Juni 2018

​​​55.07 % / ​41​1.90 %

-​​0.60 % / 18.​​95 %

-​​0.63 % / ​3.0​​5 %

​Mai 2018

56.​06 % / 39​6.75 %

0.​​03 % / 15.​​43 %

​1.​​28 % / ​3.4​​4 %

​April 2018

​54.09 % / 3​​80.24 %

-1.23 % / ​11.​​59 %

0.92 % / 3.2​​8 %

​März 2018

52.​69 % / 36​4.99 %

-​2.13 % / ​​8.05 %

2.75 % / 4.​​68 %

​Februar 2018

​48.60 % / 34​4.21 %

-4.75 % / 3.22 %

-​2.27 % / ​0.08 %

Januar 2018

52.05 % / 343.86 %

-2.53 % / 3.14 %

-2.53 % / ​3.14 %

Dezember 2017

​56.01 % / ​330.35 %

32.28 % / 69.72 %

​2.52 % / ​3.15 %

​November 2017

​52.18 % / 3​17.​21 %

29.03 % / 64.54 %

-1.98 % / -6.53 %

​Oktober 2017

​55.25 % / 346.38 %

31.63 % / 76.04 %

​3.69 % / ​6.07 %

​September 2017

​49.72 % / 320.82 %

26.94 % / 65.96 %

​6.45 % / ​6.55 %

​August 2017

​40.65 % / 29​4.​95 %

19.25 % / 55.76 %

-1.91 % / ​0.​85 %

​Juli 2017

​43.38 % / 291.64 %

21.57 % / 54.45 %

-0.52 % / ​0.21 %

​Juni 2017

​44.13 % / ​290.81 %

22.21 % / 54.13 %

​1.53 % / ​19.25 %

​Mai 2017

​41.96 % / 2​27.72 %

20.37 % / 29.25 %

​2.60 % / ​16.05 %

​April 2017

​38.36 % / ​182.39 %

17.​32 % / 11.37 %

​1.​84 % / ​-6.10 %

​März 2017

​35.87 % / 200.72 %

15.20 % / 18.60 %

​1.96 % / ​3.07 %

​Februar 2017

​33.25 % / ​191.76 %

12.98 % / 15.06 %

​11.0 % / ​6.90 %

Januar 2017

​20.05 % / ​172.94 %

1.78 % / 7.40 %

​1.78 % / ​7.40 %

Dezember 2016

17.94 % / 153.57 %

​20.02 % / ​142.64 %

​7.40 % / ​14.73 %

​Novemer 2016

9.81 % / 121.01 %

11.75 % / ​111.49 %

0.30 % / 26.92 %

​Oktober 2016

​9.48 % / 74.13 %

​11.41 % / ​66.63 %

​1.07 % / ​7.01 %

​September 2016

7.55 % / 62.72 %

10.​23 % / ​55.71 %

-2.35 % / ​9.05 %

​August 2016

10.13 % / 49.22 %

​12.07 % / 4​2.79 %

2.85 % / -5.20 %

Juli 2016

7.10 % / 57.41 %

8.97​ % / ​5​0.63 %

​9.44 % / ​16.25 %


Mehr zu unserer finanziellen Freiheit!

Abonniere unseren Blog und Du bist immer auf dem neusten Stand. Als Dankeschön erhältst Du exklusive Einblicke, Rabatte und Angebote. Kein Spam. Kein Bullshit.

Neu hier? Dann ab zum Blogrundgang.

*Abmeldung jederzeit möglich.
Levermann Strategie: Die 4 Schritte der Beziehungs-Investoren
  Kennst Du das Gefühl, dass Deine Emotionen die Hosen anhaben? Bei klarem Verstand würdest Du anders handeln. Doch, wenn[...]
Wie wir die finanzielle Freiheit erreichen – begleite uns auf unserem Weg (Monatsabschluss 01/19)
Markiert in:                     

2 Gedanken zu „Wie wir die finanzielle Freiheit erreichen – begleite uns auf unserem Weg (Monatsabschluss 01/19)

  • 3. Januar 2019 um 12:48
    Permalink

    Was genau bringt Dir eine Aufschlüsselung auf Monatsbasis? Abgesehen von dem Zeitaufwand, exportiere Dir doch ein Mal im Quartal oder halbjährlich die Buchungen vom Giro, Depot etc. und importiere das in eine Exceltabelle. Abgesehen von langfristigen Mittelwerten >12Monate interessiert das doch Niemanden, ob durch eine Zahlung diesen Monat die Sparquote bei nur 30%, dafür im nächsten Monat wieder bei 95% liegt.

    „Interessieren Dich weitere Größen? Gerne können wir eine oder zwei Kategorien im Gesamtvergleich mit aufnehmen. Lass es uns in den Kommentaren wissen.“
    … ohne Worte, zuviel Zeit?

    Antworten
    • 3. Januar 2019 um 13:27
      Permalink

      Hallo Christian,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Du führst Deine Buchhaltung nur alle sechs Monate durch? Das ist toll, dass Du Deine Finanzen in diesem Grad organisiert hast und dich dabei sicher fühlst. Für Beginner und Menschen, die sich noch nie mit einem Haushaltsbuch und tiefergehend mit ihren Finanzen beschäftigt haben, ist eine Aufschlüsselung auf Monatsbasis durchaus sinnvoll.

      1. Erkenntnisse über das Ausgabeverhalten liegen nahe an den tatsächlichen Ausgaben.
      2. Die Erkenntnisse ermöglichen eine Verhaltensänderung.
      3. Die Verhaltensänderung spiegelt sich in den kommenden Monatsabschlüssen wieder.
      4. Diese Monatsabschlüsse erzeugen weitere Motivation.

      Dieser Prozess würde zu lange dauern, wenn er nur im Quartal oder im Halbjahr durchgeführt werden würde. Aus diesen Gründen veröffentlichen wir unsere Zahlen monatsweise. Der Monatsabschluss ist bei uns weitgehend automatisiert, sodass wir einen Aufwand von etwa 15 Minuten haben, um die Zahlen zu bekommen und weitere 60 Minuten, um sie zu verschriftlichen. Ich denke, das steht in einem guten Aufwand-Nutzen-Verhältnis.

      Beste Grüße
      Mike

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich beziehungs-investoren.de die Speicherung meiner Daten

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*