Hallo

und willkommen zu unserem Monatsabschluss Oktober 2016. Dieser ist ein Hauptbestandteil vom Beziehungs-Investoren-Blog. Am Ende eines jeden Monats setzen wir uns hin und überprüfen unsere Einnahmen, Ausgaben und finanziellen Investitionen. Zu Beginn des Monats veröffentlichen wir in drei Rubriken (Vermögensverteilung, Vermögenswicklung sowie Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben) unseren aktuellen Stand.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen.

 

Finanzielle Ereignisse im Oktober 2016

Nachdem wir in den Vormonaten nur von Aktienverkäufen zu berichten hatten, haben wir im Oktober endlich wieder einmal zugeschlagen: Wir haben in Bet-at-home.com am 26. Oktober zum Einstandskurs (inkl. Gebühren) von 67,24 € investiert. Die Aktie und die Gründe für unsere Investition werden wir Dir daher bei der nächsten Aktienvorstellung im Detail vorstellen.

Auf unseren Girokonten machen sich die gestiegenen Eingänge bzw. geringere Ausgaben bemerkbar: Mike hat den zweiten Monat in Folge sein Angestelltengehalt erhalten (ohne separate Rechnungen schreiben zu müssen wie zu Selbstständigen-Zeiten). Marielle hat mit dem zweiten Monat ohne Studiengebühren endlich wieder zusätzliche Rücklagen (zur ohnehin festen ETF-Sparplan-Quote) auf dem Tagesgeldkonto aufbauen können.

Zudem konnte ich mich diesen Monat über eine Sonderdividende der Clere AG freuen. Da die Aktie insgesamt leider ein großer Fehlgriff war und ich extrem im Minus bin, ist diese als kleine Entschädigung zu sehen – gefreut habe ich mich natürlich darüber, eine wirklich Wieder-Gut-Machung ist es aber noch nicht.

 

Vermögensverteilung

Durch die Änderungen ergeben sich für den Oktober die folgenden Vermögensverteilungen.

Bei mir gab es im Vergleich zum September nur sehr geringe Verschiebungen. Der Depotanteil ist um 2% gestiegen, dafür hat das Tagesgeld und der Bausparvertrag einen Prozentpunkt verloren. Die Vermögensverteilung von mir sieht zum Monatsende daher wie folgt aus:

 

Vermögensverteilung Marielle – Oktober 2016

Vermögensverteilung Marielle - Oktober 2016

Bei Mike gab es etwas größere Verschiebungen. Sein Depotanteil sowie der Anteil des Girokontos stiegen jeweils um 3%, der Anteil des Tagesgeld sank dafür um 6%. Dies lag neben dem höheren Geldeingang natürlich auch am Kauf der Aktie. Es ergibt sich daher folgendes Bild:

 

Vermögensverteilung Mike – Oktober 2016

 

 

 

vermoegen_mike

 

Einnahmen und Ausgaben

Bei der Betrachtung meiner Einnahmen in diesem Monat fällt natürlich sofort der große Dividendenblock ins Auge. Die Clere AG Sonderdividende macht immerhin knapp 15% meiner Kontobewegung im Oktober aus. Besonders waren in diesem Monat die Ausgaben „Sonstiges“: Da ich zum einen meiner Mama ein Geburtstagsgeschenk gemacht habe und zum anderen tatsächlich einmal mit ihr shoppen war und mir ein paar neue Klamotten gegönnt habe. Der große Freizeitblock enthält die Restzahlung für meine AIDA-Reise und ist daher auch entsprechend groß.

 

Einnahmen und Ausgaben Marielle – Oktober 2016

cashflow_marielle

Wie schon im Vormonat macht Mikes Job seinen größten Einnahmenblock aus. Gegenüber dem September hat er mit 24% seiner Ausgaben einen deutlich höheren Block bei Miete & Essen. Dies liegt daran, dass er seinen Miet- und Essensanteil für den September erst im Oktober (wie auch den eigentlichen Anteil für diesen Monat) auf unser gemeinsames Konto überwiesen hat.

 

Einnahmen und Ausgaben Mike – Oktober 2016

cashflow_mike

 

Insgesamt bedeutet dies, dass unser Verhältnis von Einnahmen zu Ausgaben im Oktober wie folgt aussehen:

Mike: 185,55 %

Marielle: 216,78 %

 

Bei uns beiden hat sich die Quote deutlich erhöht. Mike hat 1,85 Mal mehr eingenommen als ausgegeben. Ich habe im Vergleich zu meinen Ausgaben sogar 2,16 Mal mal so viel Geld eingenommen. Das ist natürlich ein super Ergebnis.

So konnte ich in diesem Monat zwei mal größere Beträge auf mein Tagesgeldkonto für den Aufbau meiner Rücklagen (und als „Notgroschen“ für potentielle Aktienkäufe in Crash-Situationen) überweisen. Dass dieses tolle Ergebnis möglich war, hängt ganz entscheidend von der tollen Dividende, aber auch meinen konstant niedrigend Ausgaben (trotz der Restzahlung für die anstehende Reise im Dezember) ab.

 

Vermögensentwicklung

Die gute Entwicklung von Mike im letzten Monat hat sich auch im Oktober fortgesetzt. Er hat erneut einen neuen Vermögenshöchststand erreicht. Die 9% vom Vormonat konnte er nicht ganz halten, insgesamt ist die Jahresperformance aber immernoch super und er ist auch mit diesem Monat sehr zufrieden.

Glücklicherweise hat sich bei diesen Monat die Entwicklung wieder umgekehrt. Nach dem leichten Minus im Vormonat hat sich mein Depot wieder etwas erholt und ich konnte einen 1%igen Zuwachs verzeichnen. Meine Jahresperformance liegt immernoch bei 10%, was die Erreichung meiner Jahresziele als sehr realistisch erscheinen lässt.

 

Die Vermögensentwicklung gegenüber dem letzten Monat beträgt

bei Marielle: + 1,07 %

und bei Mike: + 7,01 %

 

Die Vermögensentwicklung seit Dezember 2015 beträgt

bei Marielle: + 10,16 %

bei Mike: + 74,13 %

 

Entwicklung der Aktienpositionen

Im letzten Monat haben wir begonnen auch die Entwicklung unserer Aktienpositionen darzustellen. Das wollen wir nun fortführen – wieder die letzten drei Monate in Relation zum Einstandskurs.

 

Aktienentwicklung von Marielle in den Monaten August, September und Oktober im Vergleich zum Einstiegskurs.

aktien_marielle

Neu dabei ist Bet-at-home – die Aktie ist direkt gut gestiegen. Wir scheinen hier einen super Einstiegstag erwischt zu haben. Im Vergleich zum Vormonat sind ansonsten keine extremen Änderungen zu erkennen.

MTU hat gut zugelegt, Heidelberg Cement, Leoni und Morphosys entwickeln sich drei Investments, die ich gemeinsam mit Mike getätigt habe im Oktober recht schön.

Weniger schön ist die Entwicklung von Fielmann. Die Aktie hat ohne erkennbaren Auslöser in den letzten Tagen des Monats extrem viel verloren. Quasi unser gesamter Buchgewinn wurde dadurch aufgefressen – aber noch machen wir uns keine Sorgen und rechnen damit, dass sich das Bild auch wieder wendet.

Ebenfalls einen (noch) geringeren Depotwert hat die Clere AG – dies liegt an der Auszahlung der Dividende (und wahrscheinlich an der generell nicht sehr guten Situation des Unternehmens).

 

Aktienentwicklung von Mike in den Monaten August, September und Oktober im Vergleich zum Einstiegskurs.

aktien_mike

Was Bet-at-home, Heidelberg Cement, Leoni, Morphosys sowie Fielmann angeht lässt sich zu Mikes Depot dasselbe sagen wie bei mir.

Bei seinen eigenen Aktien, sind bei Alno und der Commerzbank leichte Erholungen zu erahnen / erhoffen – von seinen Einstandskursen ist Mike aber leider noch weit weg.

Wie im letzten Update angekündigt, haben wir die Entwicklung der ETFs angepasst. Jeder Monat bemisst sich am investierten Kapital. Wir verwenden hier also nicht den Einstandskurs wie es bei den Aktien der Fall ist, sondern berechnen „aktueller Wert geteilt durch investiertes Kapital“.

Finanzielle Freiheit

Nachdem sie im letzten Monat gut ankam, wollen wir Dir auch diesen Monat wieder die Entwicklung unserer finanziellen Freiheit darstellen. Hier kannst Du sehen wie viel Prozent unserer monatlichen Ausgaben durch passives Einkommen decken konnten.

Für mich (rot) war aufgrund der Dividende in diesem Monat mal wieder ein großer Anstieg angesagt: Fast 50% meiner Ausgaben konnte ich nur durch diese (und einen kleinen Zinsertrag) decken. Da Mike (blau) in diesem Monat lediglich Zinsen und keine anderen passiven Einkünfte zu verzeichnen hatte, muss man bei ihm sagen, dass der Weg zur finanziellen Freiheit weiterhin noch ein wenig länger ist als bei mir.

finanzielle-freiheit_oktober

Fazit

Insgesamt war im Oktober für uns gefühlt nicht so viel los – zumindest nicht bezüglich der Finanzen. Außer dem Kauf von Bet-at-home können wir nicht viel spannendes berichten. Dafür gab es im privaten und geschäftlichen Bereich wahnsinnig viel zu tun. Wir freuen uns beide über unser Einnahmen-Ausgaben-Verhältnis und unsere Vermögensentwicklung.

Wir sind gespannt was der November – mit der US-Wahl, Mikes Geburtstag und der Abgabe meiner Masterarbeit – auf gesellschaftlicher, finanzieller und privater Ebene mit sich bringt.

Was war bei Dir im Oktober los? Und bist du auch so gespannt auf den November?

 

Viele Grüße

Marielle

Monatsabschluss: Oktober 2016 der Beziehungs-Investoren
Markiert in:                     

2 Gedanken zu „Monatsabschluss: Oktober 2016 der Beziehungs-Investoren

  • 2. November 2016 um 19:11
    Permalink

    Ich liebe diese Vergleiche! Euer ganzes Konzept gefällt mir sehr gut und ist eine absolute Bereicherung! Danke!

    Antworten
    • 2. November 2016 um 19:24
      Permalink

      Hallo Jasper,

      vielen Dank für das Kompliment – das freut uns sehr, wenn du gerne auf unserem Blog stöberst 🙂

      Viele Grüße & Bis bald mal
      Marielle

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: