Wir sagen Ja.

Wir haben einige Monate darüber gesprochen. Uns mehrere Daten überlegt, vorgestellt wie wir es unseren Familien sagen und schlussendlich hat Mike mich offiziell gefragt.

„Natürlich“, habe ich gesagt, nicht: „Ja.“

Für mich gibt es keine Zweifel, dass ich nach den letzten 6,5 Jahren die Zukunft mit Mike verbringen will. Bei all den Vorhaben, die wir gemeinsam haben, scheint auch er keine Zweifel zu haben, dass er mich dabei haben möchte.

Also werden wir im Juni 2017 heiraten.

 

Die wichtigsten Fragen zuerst:

Ja, ich werde Mike’s Nachnamen annehmen – das gehört dazu

Nein, es gab keinen Verlobungsring – und das ist gut

Ja, wir kümmern uns um einen wasserdichten Ehevertrag – Details werden folgen

Nein, wir zweifeln nicht daran, dass heiraten richtig für uns ist – wir freuen uns riesig

Warum gibt es jetzt ein Hochzeitsupdate auf Beziehungs-Investoren?

Unser Blog beschäftigt sich neben Finanzen stark mit Beziehungen – wozu unsere gehört. Die Hochzeit soll zwischen uns nichts verändern und wird es irgendwie doch – daher ist es ein Thema, das uns und unsere Beziehung beschäftigt.

Eine Heirat hat außerdem großen Einfluss auf die Finanzen: die Feier kostet je nach Ausgestaltung viel oder noch viel mehr Geld, man bekommt Geldgeschenke, Steuerveränderungen entstehen, Erbangelegenheiten sind plötzlich anders.

All das soll Thema unseres monatlichen Hochzeitsupdates werden – wir wollen Dich teilhaben lassen an unseren Vorbereitungen und Gedanken. Wir wollen unsere Vorfreude teilen und von Deinen Erfahrungen lernen.

 

Was ist der aktuelle Stand?

Es gibt zwei Daten: Am 15. (oder 13.) Juni planen wir die standesamtliche Trauung, am 17.6.2017 soll die große Party mit freier Trauung stattfinden.

Hochzeit Einladung

Wir haben unsere Familien und engsten Freude mit selbstgebastelten Save-the-Date Karten über unsere Pläne informiert. Dafür haben wir das erste Mal und dann gleich drei Wochenenden lang gemeinsam gebastelt.

 

Hochzeit Einladung 2
Alle haben sich gefreut und wir haben es geschafft (fast) alle mit der Nachricht zu überraschen.

 

Die Locationsuche hat begonnen und wir konnten ein paar Orte in die engere Auswahl nehmen. Wenn Du noch den ein oder anderen Vorschlag für eine schöne Location im Freien zwischen Taunus – Aschaffenburg und Darmstadt hast, dann ab damit in die Kommentare. Wir freuen uns über Anregungen!

Die Suche nach einem Caterer für den 17. Juni hat begonnen und steht noch am Anfang. Wir wünschen uns ein Barbecue bzw. Fingerfood…Kleinigkeiten, kein 4-Gänge Menü.

Eine Gästeliste haben wir begonnen. Diese ist aktuell Dreigeteilt – Einladungen Standesamt (Familie und engste Freunde), Einladungen zur Zeremonie & Kaffe/Kuchen am Samstag (viele Leute), Einladung zur Zeremonie, Kaffee/Kuchen und anschließender Abendfeier (ein ausgewählter Teil der vielen Leute).

 

Unsere aktuelle To-Do Liste sieht wie folgt aus:

Location fixieren

Caterer buchen

Budget festlegen und verteilen

Entspannt warten bevor Ende des Jahres folgende Liste greift:

Einladungen basteln, kaufen und verteilen

Ringe aussuchen

Marielle: Ein (oder zwei) Kleider aussuchen, Mike: einen Anzug aussuchen

Deko aussuchen und organisieren

Entscheidung über Musik treffen und ggf. etwas organisieren

Kuchenbäcker(innen) organisieren

Entscheidung über einen Fotografen treffen und ggf. einen suchen

Herausfinden, was wir noch alles planen müssen

 

Soviel zum Stand August – Wart Ihr schon einmal auf einer freien Trauung und wollt Eure Tipps und Ideen mit uns teilen?

Beste Grüße
Marielle

Hochzeitsupdate – August 2016
Markiert in:         

12 Gedanken zu „Hochzeitsupdate – August 2016

  • 18. August 2016 um 22:23
    Permalink

    Freie Trauung klingt gut! Wenn es bei meinem Freund und mir mal soweit ist, habe ich auch sowas vor. Ich will gerne im Grünen heiraten (wie in einem kitschigem amerikanischem Film mit Rosenbogen und weißen Bänken..). Wegen des Orts müssen wir dann mal schauen. Der Stuttgarter Zoo bietet z.B. standesamtliche Trauungen an (leider nicht in eurer Nähe..). Heiraten in einem Schloss oder bei einer alten Burg wäre natürlich auch traumhaft.

    Darf man fragen, welches Budget ihr euch setzt? Ich höre da meist Summen von um die 10.000€.

    Antworten
    • 19. August 2016 um 17:18
      Permalink

      Ja genau das ist auch unser Gedanke – eine freie Trauung im Grünen 🙂 Das mit dem Rosenbogen und den weißen Bänken ist uns wahrscheinlich schon wieder zu kitschig. Aber ich verstehe schon wie du auf die Vorstellung kommst. Und jedes Paar soll es ja so machen, wie es für es passt und am schönsten ist!

      Sämtliche Burgen und Schlösser in unserer Gegend haben wir schon durchgeschaut – alles sehr teuer oder man muss Jahre vorher reservieren. Wir haben da aber schon eine ganz gute Alternatividee… im Zoo klingt natürlich auch cool – da könntet Ihr sicher auch tolle Fotos machen!

      Wir hören leider auch immer Summen ab 10.000 Euro aufwärts. Das verrückteste, was ich bisher gehört habe ist eine „lockere Hippiehochzeit“ für schlappe 30.000€. Sowas wollen wir auf keinen Fall. Unser erster Gedanke war, dass wir nicht mehr als 5000 Euro ausgeben wollen. Inzwischen ist uns aber klar geworden, dass wir uns erst einmal ganz sicher sein sollten, wie wir uns den Tag vorstellen, was für uns wirklich wichtig ist und worauf wir verzichten wollen bzw. es nur machen würden um andere aber nicht uns zufrieden zu machen. Wir rechnen also noch… Wir versuchen aber in jedem Fall deutlich unter den 10.000 Euro zu bleiben. Denn wir wollen eine wirklich lockere Feier und investieren unser Erspartes dann lieber in eine tolle Hochzeitsreise.

      Antworten
      • 20. August 2016 um 17:44
        Permalink

        Eine Hochzeit kann schnell teuer werden. Vor allem das Essen für alle Gäste. Wobei ich meistens von um die 100 Gäste auf einer Hochzeit höre. Mir grummelt es im Magen, wenn ich daran denke, wenn man alles einladen „muss“, weil man sich dazu vielleicht verpflichtet fühlt. Lädt man z.B. auch den Partner mit auf die Hochzeit ein? Lädt man alle Schulfreundinnen ein oder nur die, mit denen man am meisten zu tun hat.. Muss wirklich Cousin XY kommen, wie sieht es aus mit jahrelangen Kollegen..? Aus solchen Gründen habe ich auch seit Jahren meinen Geburtstag nicht mehr gefeiert, weil es an dem Tag eigentlich um einen selbst gehen soll, man sich aber nur Gedanken daran opfert, wie man es allen recht machen kann, damit jeder seinen Spaß hat.

        Antworten
        • 20. August 2016 um 19:19
          Permalink

          Damit hast du die perfekte Einleitung für unser zweites Update am 13. September gegeben 😀

          Denn mit dieser Frage beschäftigen wir uns auch seit geraumer Zeit. Und gerade mit Beginn der Hochzeitsplanung ist es sehr relevant geworden, so dass mittlerweile auch ein Austausch mit Freunden zu dem Thema statt gefunden hat. Und das mit dem Geburtstag kann ich nur allzu gut nachempfinden.

          Wir werden uns im September dazu ausführlich auslassen 🙂

          Antworten
  • 21. August 2016 um 16:05
    Permalink

    Na dann, schon mal viel Glück und herzlichen Glückwunsch zu Eurem Entschluß, Gratulieren machen wir dann Mitte 2017.
    Schön einen neuen frischen Blog entdeckt zu haben , dafür wünschen wir Euch viel Durchhaltevermögen . Interessant, das Ihr auch schön früh mit Einzeltitel angefangen habt und eine Strategie für Euch gefunden habt.
    Viel Erfolg und viel Kontakte und Kommentaren auf Euren Blog

    Plutusandme

    Antworten
    • 21. August 2016 um 18:56
      Permalink

      Hey Plutusandme,

      vielen Dank für Eure guten Wünschen – sowohl zu den Hochzeitsplänen als auch zum Blog!
      Wir hoffen wir werden ähnlich gutes Durchhaltevermögen beweisen wie Ihr! Wir planen auch unsere verschiedenen Einzeltitel in den nächsten Wochen & Monaten noch genauer vorzustellen. Dann weiß man auch, welche wir nach der Strategie ausgewählt haben und welche davor dem (meist nicht so erfolgreichen) Bauchgefühl geschuldet sind.

      Viele Grüße & bis ganz bald!
      Marielle

      Antworten
  • Pingback: Die Ziele der Beziehungs-Investoren - Beziehungs-Investoren

  • 9. September 2016 um 13:44
    Permalink

    Unsere Hochzeit hat ca 3000 Euro gekostet für ca 30 Personen. Freunde haben für 100 Personen aber über 30000 bezahlt.

    Wir haben einfach in einem coolen Restaurant eine Etage für 5 Stunden gemietet mit 3-Gänge Menü. Eingeladen waren also nur Familie und beste Freunde. Abends ging es dann mit Freunden, auch ca 30 Personen. (Die Familie haben wir schon ins Bett geschickt 😀 ).

    Ich würde nicht sagen, dass wir geizig waren. Wir haben einfach an Sachen gespart, die eigentlich nur Hochzeits-Verarsche ist.

    Antworten
  • 9. September 2016 um 19:04
    Permalink

    Hallo Max,

    danke für Deinen Kommentar!

    3000 Euro finde ich einen sehr vertretbaren Betrag – da wir wahrscheinlich ein paar mehr Leute einladen wollen, werden wir es so günstig nicht hinbekommen. Wir werden auch eher bei den 100 Personen landen – dennoch hoffen wir, dass wir nicht bei einem 30.000 € Betrag herauskommen. Für einen einzigen Tag (mag er noch so schön sein) kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das nötig sein kann.

    Ich finde Eure Feier klingt echt cool und entspannt! So wünschen wir uns das auch – einfach stressfrei und so, dass wir uns gerne daran zurückerinnern.

    Was zählt denn für Dich alles zur Hochzeitsverarsche? Unsere Liste diesbezüglich wächst auch schon 😀

    Liebe Grüße
    Marielle

    Antworten
  • Pingback: Hochzeitsupdate September 2016 - Beziehungs-Investoren - Beziehungs-Investoren

  • Pingback: Hochzeitsupdate Oktober 2016 - Beziehungs-Investoren - Beziehungs-Investoren

  • Pingback: Wie unser TV zum Staubfänger wurde - Hobbys in der Beziehung - Beziehungs-Investoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: