Hallo,

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und somit wird es auch für uns Zeit ein Fazit zum Jahr 2016 und natürlich den ersten Monaten als Blogger zu ziehen.

Tauchen wir mal ein in unseren ganz persönlichen Jahresrückblick:

 

Neubeginn

Das Jahr 2016 hat für uns in Frankfurt begonnen – wir haben bei Freundinnen von mir in das neue Jahr gefeiert. Um 0:00 Uhr haben wir beide uns im Arm gehabt und uns gesagt, wie sehr wir uns auf das nächste gemeinsame Jahr freuen – und das zu Recht. Doch der Jahresstart war nicht der einzige Neubeginn in 2016.

 

Neubeginn des Jahres für Marielle

Im Februar habe ich einen neuen Job begonnen.

Mein erster Vollzeitjob – obwohl in meinem Studium noch die letzten drei Klausuren und vor allem die Masterarbeit ausstanden. Bei meinem neuen Arbeitgeber – einer Unternehmensberatung – habe ich vollkommen neues Terrain betreten und mit der Personalentwicklung einen Bereich gefunden, in dem ich mich wahnsinnig wohl fühle. Neben den Aufgaben, die mir wirklich Spaß machen, hat vor allem das junge und offene Team dazu beigetragen, dass ich mich nicht lange wie „die Neue“ gefühlt habe.

Ich werde gefordert und gefördert und bin sehr froh, den Schritt gewagt zu haben.

 

Neubeginn des Jahres für Mike

Ende August gab es auch für Mike einen Neubeginn.

Er hat seinen ersten Job nach dem Studium begonnen, was auch sein erstes, klassisches Angestelltenverhältnis ist. Er arbeitet nun an einer Grundschule und unterstützt hier die Lehrer im Unterricht, die Ganztagsbetreuung bei organisatorischen Themen (z.B. Ferienbetreuung) und betreut daneben auch aktiv die Kinder.

Die gemischten Gefühle zu Beginn sind inzwischen verflogen und auch Mike ist angekommen im Angestelltenalltag – er verändert bereits fleißig Dinge, die Optimierungsbedarf haben und lernt nebenher wahnsinnig viel Neues.

 

Und Abschied des Jahres für Mike

Vor dem Neubeginn musste er einen schweren Schritt gehen und seine Trainertätigkeiten niederlegen. Nach zehn Jahren täglicher Arbeit am Beckenrand war es für ihn Zeit einen neuen Kurs zu wählen und neue Dinge kennenzulernen.

Ganz besonders schwer fiel ihm der Abschied von seiner 1c, mit denen er sieben Jahre eng zusammen und sehr erfolgreich gearbeitet hatte. In der letzten Saison kam überraschend noch eine Gruppe im Alter von 9-11 Jahren hinzu, mit denen er in nur acht Monaten unglaublich viel erreicht hatte.

 

 

Anmerkung von Mike: Nachwievor ist es die schwerste Entscheidung, die ich in den letzten Jahren treffen musste. Allerdings weiß ich nur zu gut, dass schwere Entscheidungen das größte Potential haben. Ich bin sehr dankbar für die Zeit – vor allem mit den beiden Teams – aber eben auch sehr froh den Schritt gegangen zu sein. In den letzten sechs Monaten habe ich mich erneut sehr stark weiterentwickelt, was ohne den Cut nicht möglich gewesen wäre.

 

Wiederholungstäter & neue Routinen

In 2016 erlebten wir das eine oder andere aufgrund der positiven Erfahrungen aus den Vorjahren.

 

Kurzurlaub ist besser als kein Urlaub

Wie 2015 hatten wir zu Jahresbeginn überlegt, dass wir den einen oder anderen Kurztrip einplanen wollen, da wir mit unseren Masterarbeiten keine Möglichkeit für einen ausgedehnteren gemeinsamen Urlaub sahen.

Und hier können wir einen Haken setzen.

Wir haben einen romantischen Zwei-Tagestrip nach Romrod unternommen. Dort haben wir sehr lecker gegessen, festgestellt wie abgelegen manche Teile Hessens sind und Mike hat mich gefragt, ob ich ihn heiraten werde. Wie bereits bekannt – habe ich natürlich ja gesagt 😉

 

 

Außerdem haben wir im Juli ein verlängertes Wochenende in Berlin verbracht. Hier waren wir sightseeing, sind viele Kilometer zu Fuß unterwegs gewesen, waren im Musical, haben EM geschaut und sind nach einer – wie kann es von Berlin aus anders sein – Flugzeugodyssee wieder zurück nach Frankfurt gekommen.

 

 

Erfreulicherweise kann ich einen noch etwas fetteren Haken setzen, da ich Anfang Dezember noch einen richtigen Urlaub erleben durfte. Gemeinsam mit zwei Freundinnen verbrachte ich eine Woche auf der AIDA und genoss die Sonne auf den Kanaren. Genau die richtige Belohnung für die Arbeit der vorherigen Monate!

 

 

Feste soll man feiern

Unsere Definition von Feiern ist wohl eine andere als die des Durchschnitts-Mitte-20ers. Allerdings hatten wir auch in diesem Jahr viel zu feiern – die Highlights waren:

Neben den diversen Familiengeburtstagen, haben wir uns über unser 6-jähriges Beziehungs-Jubiläum in diesem Jahr sehr gefreut. Glückerweise war es dieses Jahr ein Samstag und so konnten wir zusammen frühstücken gehen.

 

Außerdem war Mikes 30. Geburtstag Anfang November das ganze Jahr über ein fester Termin in unseren Kalendern. Mike wollte eigentlich am liebsten niemanden wissen lassen, dass er einen runden Geburtstag feiert. Ich konnte es jedoch nicht lassen und habe ihm eine kleine Feier organisiert.

 

 

Vielen Dank noch einmal an alle, die vorbeigekommen sind, mir bei den Planungen geholfen haben und mit Mike gefeiert haben. Ich glaube, er fand den Geburtstag schlussendlich gar nicht so schlimm wie er jahrelang befürchtet hatte.

 

Gemeinsame und getrennte Finanzen

In 2015 hatten wir damit begonnen immer öfter gemeinsam Aktien zu kaufen. Allerdings kaufte hier meist jeder für sich – die Recherche machten wir jedoch bereits zusammen. In 2016 haben wir diese Zusammenarbeit stark intensiviert und fast alle Aktien gemeinsam gekauft, meistens auch in unserem gemeinsamen Depot.

Wir haben eine gemeinsame Aktienstrategie entwickelt, für uns stetig angepasst und konsequent angewendet. Eine wichtige neue Routine ist auch unsere monatliche Abrechnung geworden. Das dazugehörige Excel hat sich im Laufe des Jahres weiterentwickelt – stolz sind wir aber in jedem Fall, dass wir unsere Finanzen in diesem Jahr jederzeit im Blick, auf dem aktuellen Stand und übersichtlich dargestellt hatten.

 

 

Unsere Depot- und Gesamtvermögensentwicklungen waren erfreulich – bei Mike kann man sogar von sehr erfreulich sprechen – und wir werten diese definitiv als Erfolgserlebnis.

Bei Marielle steht zum Jahresende eine Gesamtvermögensentwicklung von 9,81 % .

Bei Mike stehen unglaubliche 121,01 % Vermögensentwicklung.

 

 

Einmalige Erfolge

In diesem Jahr gab es neben den Finanzen viele tolle Erfolge bei uns beiden zu vermelden.

 

Abgeschlossenes Studium – Nummer 1

Jahrelange Arbeit und vor allem stressige Monate bis Ende April zahlten sich bei Mike mit dem sehr erfolgreichen Ende seines Masterstudiums aus. Im August kam dann auch endlich das lang angestrebte Zeugnis mit der Bestätigung des Master-Titels im Studienfach Psychologie und er darf sich nun Psychologe nennen. Ein 10-jähriger Lebensabschnitt ging damit für Mike erfolgreich zu Ende – indem er außerhalb der Psychologie noch einen weiteren Studiengang erfolgreich abgeschlossen hatte und viele andere ausprobierte!

 

(Fast) abgeschlossenes Studium – Nummer 2

Auch mein Studium ging in diesem Jahr zu Ende – pünktlich zum Jahresende habe ich nach vier Monaten Arbeit meine Masterarbeit am 29.11.16 abgegeben. Aktuell warte ich zwar noch auf die Endnote und werde im Januar noch die mündliche Prüfung absolvieren müssen – schlussendlich verbuche ich den Abschluss dennoch für dieses Jahr und freue mich, dass bei mir nach 5 Jahren Studium nun der Masterabschluss in BWL bevorsteht.

 

 

Der Erfolgsstart der Beziehungs-Investoren

Unser großer gemeinsamer Erfolg dieses Jahres ist ohne Zweifel dieser Blog. Aus der Idee und vielen Überlegungen ist von der Namensfindung bis zum ersten Blogbeitrag in nur zwei Wochen eine sehr spontane Umsetzung geworden. Und die Ressonanz hat uns absolut überwältig.

 

 

Zahlen, Zahlen, Zahlen…

Zwar wissen wir nicht, wie viele Besucher tatsächlich sehr gut sind. Oder wie viele Kommentare einen erfolgreichen Blog ausmachen. Geld bringt uns der Blog ebenfalls (noch) nicht. Aber für uns ist es dennoch eine wahnsinnige Erfolgsgeschichte, mit der wir nie im Leben gerechnet hätten.

Wir bedanken uns hier und heute bei 5694 Personen, die die Beziehungs-Investoren in 2016 besucht haben und zu 10910 Sitzungen mit einer durchschnittlichen Dauer von 2:01 Minuten beigetragen haben.

 

Herzlichen Dank…

…an jeden einzelnen Leser und jede einzelne Leserin unseres Blogs. Wir freuen uns, dass jeden Monat mehr Menschen zu uns kamen, mehr Menschen kommentierten und noch mehr Menschen uns auf anderen Wegen kontaktierten und ihr Lob aussprachen. Es motiviert enorm, zu wissen, dass Du hier liest und Dir gefällt, was wir tun. Bei Wünschen, Tipps und Anregungen melde Dich bitte jederzeit gerne bei uns via E-Mail (info [at] beziehungs-investoren.de), Facebook, Kommentar, Instagram oder persönlich.

 

…an die anderen (Finanz-)blogger. Wir sind sehr froh, dass wir so toll in Eurer Szene aufgenommen wurden. Danke für Eure Kommentare und Tipps!

  • Ganz besonders gefreut haben wir uns, unser erstes Interview geben zu dürfen. Vielen Dank an Florian vom Finanzleiter-Blog für diese tolle Erfahrung!
  • Total überrascht waren wir, in den Finanzblogger-Song der Denkfabrik aufgenommen worden zu sein. Johannes, wir danken dir sehr dafür und überlegen uns stark den Song bei unserer Hochzeit spielen zu lassen 😉
  • Mit der Aufnahme in die Finanzblogroll von Felix nur wenige Wochen nach unserem Blogstart wurde ein erster Turbo für uns gezündet. Es freut uns jedes Mal, die teils sehr amüsanten, Teaser zu unseren Artikeln bei Dir zu lesen und halten uns auch selbst am liebsten über Deine Seite über die Finanzbloggerszene auf dem aktuellsten Stand. Ein besonderer Feiertag war es für uns, als wir in deine Top Blogs auf der Startseite gerutscht  sind 🙂 Vielen Dank dafür!
  • Danke auch an Albert – den Finanzwesir – für die wiederholten Aufnahmen in die Freitags-Liste, seiner gelesenen Blogbeiträge. Hat uns die erste Aufnahme noch beinahe einen Herzinfarkt gebracht (aufgrund der schockierend hohen Besucherzahlen am frühen Morgen und unseres mangelnden Wissens um diese Liste) – gehört es für uns jetzt dazu, Freitags bei Dir vorbeizuschauen, um zu checken, was die anderen in der letzten Woche wieder tolles veröffentlicht haben.
  • Ein letztes, aber ebenfalls von Herzen kommendes, Dankeschön geht an Nico vom Finanzglück-Blog. Danke für die Organisation Deines Lesertreffens, das uns gezeigt hat, wie man einen erfolgreichen Blog ins Offline-Leben ziehen kann. Es war toll, Dich und Deine anderen Leser persönlich kennen zu lernen (und natürlich die anderen Blogger) und wir freuen uns bereits auf das nächste Mal.

 

 

Unser Fazit zu 2016

Unser erstes gemeinsames Jahr, hinter dem ein klarer Plan stand, ist vorbei. Wenn wir es mit den Jahren zuvor vergleichen, dann haben wir deutlich mehr umgesetzt, deutlich mehr erreicht und konnten jetzt voller Stolz diesen Artikel schreiben.

Oder besser gesagt: Marielle konnte ihn voller Stolz schreiben. Ich durfte ihn voller Stolz lesen 🙂 Und jetzt das Fazit zum Fazit schreiben.

 

Dankeschön an alle, die uns in 2016 begleitet, unterstützt und herausgefordert haben!

 

Damit ist alles gesagt!

Wir wünschen Dir einen guten Rutsch in 2017 und melden uns im neuen Jahr unter anderem mit einem Ausblicks-Artikel zurück.

 

Beste Grüße
Marielle & Mike

 

Hier kannst Du uns teilen:
Facebook0
Facebook
Instagram68
RSS112
Google+
http://beziehungs-investoren.de/fazit-aus-12-monaten-2016-und-5-monaten-beziehungs-investoren/
Twitter
Fazit aus 12 Monaten 2016 und 5 Monaten Beziehungs-Investoren
Markiert in:                    

11 Gedanken zu „Fazit aus 12 Monaten 2016 und 5 Monaten Beziehungs-Investoren

  • 29. Dezember 2016 um 15:24
    Permalink

    Glückwunsch euch beiden für das erfolgreiche und – wie es scheint – glückliche Jahr 2016.

    Ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute. Das Jahr 2017 wird ja wohl nicht weniger aufregend 😉

    Ich hoffe, dass wir uns bei einem Lesertreffen mal persönlich kennenlernen.
    Macht weiter so mit eurem Blog!

    Liebe Grüße
    Felix

    Antworten
    • 29. Dezember 2016 um 15:46
      Permalink

      Hallo Felix,

      vielen Dank! Die guten Wünsche können wir nur zurückgeben!

      Natürlich gebührt auch Dir ein großer Dank fürs Pushen unseres Blogs durch deine Blogroll. Gedanklich waren wir uns gerade als wir deinen Kommentar gelesen haben beide sicher, dass wir Dich bereits erwähnt hatten – nach einem Nachprüfen mussten wir Gegenteiliges feststellen und haben Dich noch aufgenommen. Denn wir lesen nicht nur Deine Artikel gerne, sondern danken Dir vor allem für die Starthilfe für unseren Blog durch Dich!

      Das mit dem Treffen klappt hoffentlich in 2017! Erste Gelegenheit wäre das Treffen in Hamburg vom Finanzwesir und Finanzrocker 🙂

      LG
      Marielle

      Antworten
      • 30. Dezember 2016 um 10:47
        Permalink

        Hi Marielle,
        ihr musstet mich nicht erwähnen 🙂 trotzdem vielen Dank für die netten Worte.

        Zu dem genannten Treffen bin ich angemeldet. Ihr auch?

        Viele Grüße
        Felix

        Antworten
        • 30. Dezember 2016 um 11:00
          Permalink

          Hallo Felix,

          doch natürlich mussten wir 😉 Sehr gerne!

          Ja da kommen wir – netterweise durften wir trotz bereits voller Liste noch dazukommen. Unsere Urlaubsgenehmigung hat etwas gedauert. Da freuen wir uns sehr, wenn wir uns dort kennenlernen!!

          LG
          Marielle

          Antworten
  • 29. Dezember 2016 um 19:42
    Permalink

    Hallo Ihr Beiden,

    dann auch mal herzlichen Glückwunsch von meiner Seite. Ich lese immer gerne bei Euch mit. Wir sollten im neuen Jahr mal lunchen oder auf einen Drink treffen. Sind ja fast Nachbarn 🙂

    VG, Nico

    Antworten
  • 29. Dezember 2016 um 20:10
    Permalink

    Hallo,

    Glückwunsch zu einem sehr erfolgreichen Jahr 2016!
    Macht weiter so, dann wird das kommende Jahr zweifelsohne mindestens ebenso erfolgreich 🙂

    Beste Grüße
    Pascal

    Antworten
    • 29. Dezember 2016 um 23:35
      Permalink

      Hallo Pascal,

      vielen Dank 🙂 Das haben wir vor – und noch ein Schippchen drauflegen kann ja nie schaden 😉

      Wir freuen uns auch im nächsten Jahr sowohl hier als auch auf deinem Blog weiterhin von dir zu lesen!

      LG
      Marielle

      Antworten
  • 29. Dezember 2016 um 23:09
    Permalink

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Jahr! Ich danke Nico ebenfalls dafür, dass wir einander in Frankfurt persönlich kennen lernen durften. Möge das Jahr 2017 mindestens genau so toll werden! Liebe Grüße Jenny

    Antworten
    • 29. Dezember 2016 um 23:36
      Permalink

      Guten Abend Jenny,

      auch an dich ein herzliches Dankeschön! Hoffentlich können wir ein Treffen in der Form im nächsten Jahr wiederholen – und vielleicht sogar zwei 🙂

      Viele Grüße
      Marielle

      Antworten
  • 2. Januar 2017 um 11:40
    Permalink

    Hey ihr beiden,

    herzlichen Glückwunsch zu 2016!
    Ich war bei euch momentan stiller Mitleser. Das soll sich 2017 ändern.
    Haha, wenn ihr den Song spielt, dann biete ein Video davon ;D

    Ich wünsche euch ein erfolgreiches neues Jahr, auf das ihr eure Ziele erreicht!

    LG
    Johannes

    Beste Grüße
    Pascal

    Antworten
  • 9. Januar 2017 um 00:02
    Permalink

    Hi ihr Beiden,
    Gratulation zu eurem tollen Jahr 2016 und ich wünsche euch im Jahr 2017 viel Glück und Gesundheit.
    Auch vielen Dank für die Erwähnung des Interviews. Ich werde euren Weg natürlich weiter verfolgen und wünsche euch ganz viel Erfolg dabei!
    Liebe Grüße
    Florian

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*