Beziehung und Geld

Das Kernthema unseres Blogs ist das Integrieren von Geld in die Beziehung. Denn ohne Geld funktioniert keine Beziehung auf Dauer. Und durch die Beziehung wird Geld leichter handhabbar und bereitet mehr Spaß! Mehr zum Thema findet Ihr auf einer eigenen Beziehung-und-Geld-Seite.

Alle Artikel zu Beziehung und Geld

 

Zielsetzung in der Beziehung

Erst das Bedürfnis etwas zu trinken, motiviert Dich zum Kühlschrank zu gehen. Ohne Ziele kommst Du daher nicht vom Fleck. Gleiches trifft auf Eure Beziehung zu. Freizeitaktivitäten, Haushalt und Vermögensaufbau brauchen Ziele – viele werden (bisher) unbewusst sein. Mit unseren Techniken werden sie Euch bewusst und Ihr könnt Eure Erfolge und Eure Beziehung in volleren Zügen genießen.

Alle Artikel zur Zielsetzung in der Beziehung

 

Finanzielles Fundament Eurer Ehe

Ihr wollt Euch trauen? Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft. Welche Herausforderungen, Vorteile und Nachteile kommen auf Euch vor und nach dem Doppel-Ja zu? Mit unserem Hochzeits-Special wird Eure Ehe auf einem finanziell soliden Fundament stehen. Und Euch nebenbei den schönsten Tag schenken.

Alle Artikel zum finanziellen Fundament einer Ehe

Preview der beliebtesten Artikel

10 Möglichkeiten aktiv in Eure Beziehung zu investieren

„[…] Über den gesamten Tag verteilt, äußern wir Bedürfnisse, Anliegen oder für uns wichtige Geschichten. Und dabei wollen wir, dass uns zugehört wird, da es für uns selbst wichtig ist!

Es ist einfacher auf das Handy zuschauen, während Dein Partner Dir etwas erzählt, als etwas zu erzählen, während der andere auf das Handy schaut. Handy gucken kann hier mit jeder beliebigen Aktivität ersetzt werden. Auch das in die Luft starren und auf Durchzug schalten wird wahrgenommen.

Zuhören heißt vor allem nichts zu sagen, sondern ausreden zu lassen und erst am Ende Fragen zu stellen, zu unterstützen, sich zu freuen oder zu trösten. Voreilige Annahmen zerstören das Zuhören und können einen echten Knick in der Beziehung hinter lassen. [weiterlesen…]“ 

 

Das Wie gemeinsamer Ziele

„[…] Wie im ersten Artikel beschrieben, ist das Zielesetzen ein Findungsprozess. Dazu gehört Zeit, Ruhe und Muse. Und bedeutet im Umkehrschluss, dass Ihr Eure Ziele nicht Mal eben zwischen Tür und Angel runterkritzeln könnt.

Wir haben unsere ersten schriftlich fixierten Ziele auf der AIDA und einer zehn-tägigen Urlaubsreise verfasst. Kein TV, kein Internet, kein What’sApp.

Im zeitlosen hin und her schippern, konnten wir uns entspannen und uns auf das konzentrieren, das uns wirklich wichtig war. Das Ergebnis war eine Reihe individueller und gemeinsamer Ziele und jede Menge neuer Elan.

Daher empfehlen wir ein ruhiges Wochenende, fernab des täglichen Trubels. Ein Tag ankommen, 3/4 Tag entspannen, 1/4 Tag Zielsetzung, 1 Tag entspannen und Abreise. [weiterlesen…]“

 

Pleite durchs Heiraten – Was Ihr auf jeden Fall vermeiden solltet

„[…] Nach der Verlobung erhöhten sich die Gespräche über die Eheschließung. In diesen Dialogen kam (fast) immer der Ehevertrag auf den Tisch und die Meinungen wurden mit jedem Gespräch kontroverser.

Das eine Extrem nahm die Position ein: „Ohne Ehevertrag funktioniert nichts und die Ehe ist ein Freifahrtsschein in die Hölle!“

Verfechter des anderen Extrems, äußerten die Meinung: „Vor der Hochzeit, die Ehe in Frage zu stellen und an eine Scheidung zu denken, ist der Grundstein für eine miserable Ehe!“

Höre ich auf beide Vertreter ihrer Gruppen lande ich definitiv in der Hölle und bin momentan dabei mein Leben grob fahrlässig aufs Spiel zusetzen. Ein glasklare Lose-Lose-Situation.

Anstatt an dieser Stelle aufzuhören und lieber auf die Hochzeit zu verzichten, stellte ich mir die Fragen, a) was die Bedürfnisse der Vertreter sind und b) ob sich beide Position zwangsläufig ausschließen müssen? [weiterlesen…]“